Das Steirische Weinland - Gästeinformation

Hotline: 15. März - 5. November  Mo-Fr  8:00 - 18:00 Uhr
+43 (0) 664 96 300 30   info@weinlandgast.com
 

 

 

Unterkünfte            Essen & Trinken &  Einkaufen            Weingüter            Erlebnis            Das Weinland            Service

 

Weinregionen in der Steiermark

 

Im Steirischen Weinland ist Ausgewogenheit zwischen Natur - Mensch - Produkten und die Bewahrung des historischen Erbes, der bewährten Methoden bei der Erzeugung dieser Produkte (speziell des Weines) ganz besonders gelungen. Hier vermischen sich Tradition und neue Technologien zu höchster Qualität.

Ein besonderes Anliegen unserer Region ist es hier, mitten in Weinland, auch mit den Menschen in Austausch zu treten, die unsere Produkte und unser Kulturland genießen wollen.

  • Wein direkt vom Winzer, für den seine Produkte seine Mission sind

  • Kontakt direkt mit dem Boden, auf dem der Wein gewachsen ist

  • Erfahrungen direkt am Weingut, wo er gekeltert wurde

  • Erholung und Lebensfreude direkt bei den Menschen, die dieses Land zu dem machen, was es ist.

      >Schilcherland

   >Südsteirisches Weinland

                                          >Südoststeirisches Wein- und Thermenland

    

 

Es ist ein altes Kulturland

 

Durch seine klimatisch günstige Lage wurde das Steirische Weinland schon sehr früh besiedelt und kultiviert.
Die ältesten archäologische Funde und Befunde der Region sind nahezu fünfeinhalb Jahrtausenden alt.

 

Mit den Römern kam dann auch das Namensgebende Produkt in die Region - die Weinrebe. Mit der Gründung der Stadt Flavia Solva vor ca. 2000 Jahren nahm die gesamte Region einen wirtschaftlichen und auch kulturellen Aufschwung. Als "Nahversorger" für dieses Zentrum dienten die vielen Landwirtschaften, aber auch zum Export nach Rom wurde produziert.
 

Klimatisch betrachtet befindet sich das Steirische Weinland in der Illyrischen Klimazone. Diese Klimaprovinz zieht sich vom südlichen Teil Kärntens bis in den Südosten Österreichs. Aufgrund der Südlage weist diese Region die höchsten Sonnenschein-Werte Österreichs auf. Im Sommer erhält dieser Raum von der Adria her höhere Niederschläge mit häufigen Gewittern. Im Winter herrschen durch die Inversionslage niedrige Temperaturen.

Obwohl das Steirische Weinland für seine weißen Weine bekannt ist, gibt es auch hervorragende rote Weine. Die wichtigsten Weinsorten der Südsteiermark sind: Blauer Zweigelt, Blauburgunder, Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc (Muskat-Sylvaner), Sämling 88 (Scheurebe), Morillon (Chardonnay), Weissburgunder (Klevner, Pinot blanc) und der Welschriesling.

        
 

 

Das Schilcherland
Wein.Berge.Vitalität

 

>zu den Ausflugszielen und besonders empfohlenen Betrieben

 

Die ursprünglich erhaltene Natur und unverfälschte Herzlichkeit laden Sie zum Wohlfühlen ein. Die saftig grünen Wiesen, die sich bis in die Almregion ausdehnenden Wälder und die Weinberge eignen sich hervorragend zum Wandern und Genießen. Lernen Sie bei unserem regen Brauchtumsleben – wie z.B. offenes Singen im Buschenschank, bei Kürbis- und Weinlesefesten oder bei einem Rosendinner im Weingarten Land und Leute kennen.

Herbstliche Köstlichkeiten der Region, wie z.B. Schilchersturm oder gebratene Kastanien unterstreichen die Gastfreundschaft auf sympathische Weise und bringen unvergessliche Tage in einer grenzenlos schönen Region.


 

 

Das Südsteirische Weinland

Wein.Kultur.Kulinarik

 

>zu den Ausflugszielen und besonders empfohlenen Betrieben

 

Die Südsteiermark ist bekannt und beliebt, wegen der hügeligen Landschaft  des hervorragenden Weins und der Gastfreundschaft seiner Menschen.

Angesichts der steilen Hügel, idyllischen Gehöfte, einladenden Buschenschanken und märchenhaften Ausblicke kann einem das Herz aufgehen. Landschaftlich zählt die Südsteiermark zu den reizvollsten Weinbauregionen Europas. Die wildromantische Gegend mit ihrem Bergweinbau an vielen steilen Hängen hat ein höchst eigenständiges Profil. Sie gilt als Heimat hervorragender Weißweine und begabter Winzer, die zur Elite nicht nur Österreichs gehören. Ein Ausflug hierher lohnt sich immer, doch im Herbst bereichern Traubenmost, Sturm und gebratene Kastanien das Weinerlebnis. Die bekanntesten Weinorte sind Gamlitz, Ehrenhausen, Kitzeck, Spielfeld und Leutschach.

Nach der Autoabfahrt Gralla stellt das Naturparkzentrum Grottenhof die Einfahrt in die Region dar. Dort finden Sie auch das Gäste.Info.Center und die REGIOTHEK.


 

 

Das Südoststeirische Wein- und Thermenland

Wein.Thermen.Schlösser

 

>zu den Ausflugszielen und besonders empfohlenen Betrieben

 

In der Südost-Steiermark liegen die Klöcher-, die Hügelland-, Thermenland- und die Römer-Weinstraße. Die Weinstraße zieht sich über die sanften Hügel des Thermenlandes, und ein Besuch in einem Buschenschanken während einer Rad- oder Wandertour ist jedem zu empfehlen: Eine Brettljause mit Geselchtem, Bauernspeck oder ein Verhackert-Brot, natürlich mit erlesenem Steirischen Wein - und die Welt ist in Ordnung...


Bizarre Klippen prägen die sonst so freundliche Landschaft. Sie rühren von erloschenen Vulkanen her, und das ist für die Weine ein Segen. Denn sie erhalten dadurch, verstärkt durch das kühle Klima, ihre unverkennbare Würze und Aromatik. Tradition trifft hier auf Moderne: Sauvignon Blanc und Morillon (wie der Chardonnay hier heißt), oft im Barrique gereift, sind im Vormarsch.

Übersetzer/Translator